HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 
Rita Georg


Foto: Alexander Binder (1888-1929)

1900 - ?

.
.
Die Sängerin und Schauspielerin Rita Georg wurde vom berühmten Komponisten Franz Léhar entdeckt und unterstützt.

Noch bevor ihre Karriere als Sängerin konkrete Formen annahm, agierte sie im Film "Das Gebot der Liebe" (19) neben Ernst Behmer, Olga Engel und Eva May.

Der Film blieb aber eine Nebensache in ihrer Laufbahn und sie widmete sich ganz der gesanglichen Karriere.
Sie sang immer wieder in Stücken von Léhar, darunter die Uraufführung von "Der Zarewitsch" (27), es folgten aber auch Auftritte in Stücken anderer Komponisten.

Mit dem Aufkommen der Nationalsozialisten verliess sie Deutschland und sie verlagerte ihre Tätigkeit nach Frankreich. Auch dort konnte sie als Sängerin schnell Fuss fassen, ehe die politischen Umstände, vor denen sie aus Deutschland geflohen war, auch nach Frankreich gelangten.
In Frankreich entstand ihre zweite filmische Arbeit mit "Crémaillière" (34) - ein Kurzfilm mit Magdeleine Bérubet und Maurice Rémy.

So ging sie nach Holland und setzte ihre Laufbahn beim "Theater der Prominenten" fort. Auch dieser Zufluchtsort war nur für kurze Zeit sicher und 1943 wurde Rita Georg von den Deutschen nach deren Einmarsch inhaftiert.

Nach ihrer vorübergehenden Entlassung emigrierte sie erneut.

 
Back