HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
INDEX
SCHWEIZER FILM
MAIL English Version
 
Hans Grimm


Copyright: Praesens Film AG
Mit freundlicher Genehmigung P. Gassmann

1905 - 1998

.
.
Der Schauspieler und Toningenieur Hans Grimm erlernte den Berus eines Elektrikers und Maschineningenieurs.
Doch 1927 schlug er eine andere Berufslaufbahn ein und er arbeitete für Hans Vogt als Tonmeister für den Film.
Ab 1930 avancierte Hans Grimm zu einem vielbeschäftigten Toningenieur für viele bekannte Filme, darunter "Dreyfus" (30), "Stürme über dem Mont Blanc" (30), "Die Koffer des Herrn O.F." (31), "Der Hauptmann von Köpenick" (31), "Liebelei" (33), "So ein Flegel" (34), "Der verlorene Sohn" (34), "Fährmann Maria" (36), "Der Herrscher" (37), "Der zerbrochene Krug" (37), "Napoleon ist an allem schuld" (38) und "Robert Koch, der Bekämpfer des Todes" (39).

In den Jahren des 2. Weltkriegs entstanden seine letzten filmischen Arbeiten als Toningenieur. Dazu zählen "Bismarck" (40), "Ohm Krüger" (41), "Ich klage an" (41), "Romanze in Moll" (43) und "Der Mann, dem man den Namen stahl" (44).

Beim Schweizer Film trat er erstmals 1941 als Schauspieler vor die Kamera für "Emil, me muess halt rede mitenand" (41) mit Emil Hegetschweiler.
Ab den 50er Jahren wurde er mehrmals für Nebenrollen in populären Filmen wie "Oberstadtgass" (56), "Taxichauffeur Bänz" (57), "Zum Goldenen Ochsen" (58), "Hinter den sieben Gleisen" (59), "Die Gejagten" (61), "Demokrat Läppli" (61) und "Seelische Grausamkeit" (63) eingesetzt.
Sein letzter Film als Darsteller entstand mit "Der Angriff der Gegenwart auf die übrige Zeit" (85).

Auch als Regisseur trat Hans Grimm in Erscheinung, darunter mit "Frau Holle" (48), "Kleiner Mann - ganz gross" (57), "Der schwarze Blitz" (58) und "Ferien vom Ich" (63).

Sein Sohn ist der berühmte Kinderdarsteller Oliver Grimm, der vor allem in den 50er Jahren in zahlreichen Filmen mitwirkte. Hans Grimm schrieb zu einigen Filmen seines Sohnes auch das Drehbuch, u.a. "Wenn der Vater mit dem Sohne" (55) und "Mein Vater, der Schauspieler" (56). Seine Frau war die Schauspielerin Hansi Wendler.


Weitere Filme von Hans Grimm (Ton):
Die Lindenwirtin (30) Die lustigen Musikanten (30) Die Privatsekretärin (31) Die Faschingsfee (31) Drei Tage Liebe (31) Eine Stunde Glück (31) Dactylo (31) Wer nimmt die Liebe ernst... (31) Berge in Flammen (31) Gloria (31) Jeder fragt nach Erika (31) Ich bleib bei Dir (31) Fünf von der Jazzband (32) Es war einmal ein Walzer (32) Das erste Recht des Kindes (32) Paprika (32) Eine Stadt steht kopf (33) Der Choral von Leuthen (33) Die Nacht im Forsthaus (33) Kleiner Mann – was nun? (33) Die Stimme der Liebe (34) Es tut sich was um Mitternacht (34) Gern hab' ich die Frau'n geküsst (34) Krach um Jolanthe (34) Schwarzer Jäger Johanna (34) So endete eine Liebe (34) Rhapsodie (34) Oberwachtmeister Schwenke (35) Wenn einer eine Reise tut (35) Ich war Jack Mortimer (35) Künstlerliebe (35) Traumulus (36) Der Raub der Sabinerinnen (36) Wenn der Hahn kräht (36) Opernring (36) Das Schönheitsfleckchen (36) Prater (36) Wenn wir alle Engel wären (36) Susanne im Bade (36) Versprich mir nichts! (37) Gabriele: eins, zwei, drei (37) Panik bei Maskenball (37) Ich liebe dich (38) Der Tag nach der Scheidung (38) Silvesternacht am Alexanderplatz (39) Nanette (40) Was wird hier gespielt? (40) Herz – modern möbliert (40) Pedro soll hängen (41) Zwei in einer grossen Stadt (42) Die Entlassung (42) Ich werde dich auf Händen tragen (44) Das Konzert (44)

Regie:
Fanfaren der Ehe (53) Ja, so ein Mädchen mit sechzehn (59) Schick Deine Frau nicht nach Italien (60) Isola Bella (61) Wenn die Musik spielt am Wörthersee (62) Der singende Vagabund (62)

Kostüme:
Kleiner Mann – ganz gross (57)

Regie-Assistent:
Du bist nicht allein (49)

Drehbuch:
Omaru – eine afrikanische Libesgeschichte (56) Serie "Nessuno deve sapere" (71)

 
Back