HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Herbert Ernst Groh


1906 - 1982

.
.
Der Sänger und Schauspieler Herbert Ernst Groh gehörte in den 30er und 40er Jahren zu den populärsten Rundfunksängers, dessen eindrucksvolle Tenorstimme mit Richard Tauber verglichen wurde.
Während seiner sängerischen Laufbahn wurde seine Stimme auf unzähligen Tonträgern aufgenommen und einem sehr breiten Publikum bekannt gemacht.

Begonnen hatte er mit einer Gesangsausbildung in Mailand und München, dem 1927 sein Theaterdebüt in Darmstadt folgte. Im gleichen Jahr entstand auch seine erste Schallplatte.
Ende der 20er Jahre stiess er zum Norddeutschen Rundfunk und fand dort sein eigentliches Metier, mit dem er seine grössten Erfolge feiern sollte. Herbert Ernst Groh wurde in kürzester Zeit sehr beliebt.

Die Oper spielte in seiner Laufbahn nie eine Rolle, sein Betätigungsfeld blieb der Rundfunk und ab 1933 natürlich auch der Tonfilm.
Beim Film debütierte er "Das Lied vom Glück" (33), dem u.a. die Produktionen "Schön ist es, verliebt zu sein" (34), "Casanova heiratet" (39) und "Sechs Tage Heimaturlaub" (41) folgten.
Daneben lieh er seine Stimme an gesanglich weniger talentierte Schauspieler.
 

Weitere Filme mit Herbert Ernst Groh:
Monika (37) Hochzeitsreise zu dritt (39) Die keusche Geliebte (40) So ein Früchtchen (42)


 
Back