HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version
 


Willy Grunwald


1870 - ?

.
.
Der Regisseur und Schauspieler Willy Grunwald wuchs in Hannover auf, wo er auch seine ersten schauspielerischen Erfahrungen sammelte. Später ging er in die Metropole Berlin - u.a. das Lessingtheater - und während des 1. Weltkrieges inszenierte er erstmals Stücke für das Fronttheater.

Sein Hauptaugenmerk galt stets dem Theater, wo er als Schauspieler unzählige Rollen verkörperte. 
Als er 1921 überraschend zum Intendanten des Städtischen Schauspiel- und Opernhauses in Hannover ernannt wurde, sah er sich einer völlig neuen Herausforderung gegenüber gestellt.
Seine Berufung wurde teils sehr kritisch aufgenommen, so beschrieb z.B. die Schriftstellerin Vicki Baum ihn als in die Jahre gekommener, mit den Attributen Eifersucht, Eitelkeit, Neid und Grössenwahn ausgestatteten Schauspieler.
Willy Grunwald indes widmete sich seiner Arbeit und er wurde schon bald mit dem Vorwurf konfrontiert, sich zu sehr der Moderne zu widmen. Die Arbeitsbedingungen wurden derart schwer, dass er 1924 um seine Entlassung ersuchte.

Doch auch das neue Medium Film stiess auf sein Interesse und er inszenierte ab Mitte der 10er Jahre erste Filme als Regisseur wie "Frau Lenes Scheidung" (17), "Das Ende vom Liede" (19), "Graf Sylvains Rache" (20) und "Neuland - Das glückhaft Schiff" (23). 

Als Schauspieler wirkte er u.a. in den Filmen "Opfer der Gesellschaft" (18), "Der Fluch des Spiels" (18) und "Schinderhannes" (28) mit. 
 

Weitere Filme mit Willy Grunwald (Darsteller):
Schabernack (36) Ohm Krüger (41)

Regie:
Opfer der Gesellschaft (18) Der falsche Demetrius (18) Haben Sie Fritzchen nicht gesehen? (18) Die schwarze Locke (18) Die Vase der Semirames (18) Der Rubinsalamander (18) Die siebente Grossmacht (19) Nach dem Gesetz (19) Das Ende vom Liede (19) Graf Sylvains Rache (20) Max, der Vielgeprüfte (20)

Drehbuch:
Haben Sie Fritzchen gesehen? (18) Die Vase der Semirames (18)

Ein Dank geht an Ines Katenhusen für die zur Verfügungstellung zusätzlicher Informationen zu Willy Grunwald.
 
Back