HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 
Mary Hagen


Foto: Jan Vilimek (1860-1938)

1867 o. 1878 - 1944

.
.
Die Schauspielerin und Sängerin Mary Hagen begann ihre künstlerische Laufbahn Ende des 19. Jahrhunderts.
Als Sängerin trat sie u.a. Am Wilhelm-Theater in Magdeburg auf, dem Auftritte in weiteren mittelgrossen Städten folgten.
Schon bald war sie nebst dem Theater auch als Operettensängerin aktiv und sie feierte ab 1898 erste Erfolge in Berlin und später auch in Wien.
Zu ihren bekanntesten Auftritten gehören „Die Fledermaus“, „Die Geisha“ und „Der Opernball“.

Ihrer Popularität verdankte sie einige wenige Engagements beim Film, wo sie erstmals in der dänischen Produktion „Den sorte drom“ (11) von Regisseur Urban Gad auftrat.
Eine weitere Filmrolle verkörperte sie im selben Jahr im Film „Zigeunerblut“ (11), wo sie an der Seite von Asta Nielsen, Hugo Flink und Emil Albes die Rolle der Baroness Leonie Korff verkörperte. Regie führte erneut Urban Gad.

Nachdem sie sich von der Bühne zurückzog, betätigte sich Mary Hagen als Gesangspädagogin.

 
Back