HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 


Karl Hannemann


1895 - 1953

.
.
Der Schauspieler Karl Hannemann kam schon früh mit dem Theater in Kontakt, da sein Vater als Theaterregisseur tätig war.
Er agierte erstmals 1914 am Berliner Schillertheater auf der Bühne, es folgten zahlreiche weitere Engagements in Berlin.

Bereits 1915 agierte er erstmals in einem Film für "Die büssende Magdalena" (15), doch es dauerte sechs Jahre, ehe er im Stummfilm der 20er Jahre weitere filmische Auftritte hatte.
Zu diesen Arbeiten gehören "Frauenbeichte" (21), "Die Erlebnisse einer Kammerzofe" (22), "Unter der Laterne" (28) und "Der Mann mit dem Laubfrosch" (29).

Mit dem Aufkommen des Tonfilms nahm der Film eine bedeutendere Position in Karl Hannemanns Laufbahn ein und er avancierte zu einem vielbeschäftigten Nebendarsteller in zahlreichen bekannten Filmen.
Zu seinen populärsten Produktionen dieser Jahre gehören "Gassenhauser" (30), "Unter falscher Flagge" (32), "Der schwarze Husar" (32), "Prinzessin Turandot" (34), "Liebe, Tod und Teufel" (34), "Die unmögliche Frau" (36), "Togger" (37), "Patrioten" (37), "Zu neuen Ufern" (37), "La Habanera" (37), "Es war eine rauschende Ballnacht" (39) und "Robert Koch, der Bekämpfer des Todes" (39).

In den Jahren des 2. Weltkrieges konnte er seine Filmlaufbahn erfolgreich fortsetzen und er wurde gar auf die sogenannte "Gottbegnadenen-Liste" aufgenommen, wo jene Künstler (insgesamt 1'041) aufgeführt wurden, die das Dritte Reich als "wichtig" eingestuft wurden. Diese Künstler waren vor dem Einzug als Soldaten an die Front ausgenommen.
Er verkörperte Rollen in "Nanette" (40), "Der Fuchs von Glenarvon" (40), "Die Rothschilds" (40), "Andreas Schlüter" (42), "Diesel" (42), "Altes Herz wird wieder jung" (43) und "Die Frau meiner Träume" (44).

Nach dem Ende des Krieges konnte Karl Hannemann nahezu nahtlos in weiteren Filmen agieren, darunter "Irgendwo in Berlin" (46), "Ehe im Schatten" (47), "...und über uns der Himmel" (47), "Berliner Ballade" (48), "Der grosse Mandarin" (49), "Ruf an das Gewissen" (49) und "Der Rat der Götter" (50). Daneben agierte er auch weiterhin beim Theater.

Weitere Filme mit Karl Hannemann:
Der Friedhof der Lebenden (21) Die Beichte einer Mutter (21) Und dennoch kam das Glück (23) Zwei Krawatten (30) Man braucht kein Geld (32) Fünf von der Jazzband (32) Der träumende Mund (32) Das Abenteuer der Thea Roland (32) Hitlerjunge Quex (33) Drei blaue Jungs, ein blondes Mädel (33) Die Insel (34) Pechmarie (34) Der höhere Befehl (35) August der Starke (36) Der Abenteurer von Paris (36) Die Stunde der Versuchung (36) Die Nacht mit dem Kaiser (36) Gefährliches Spiel (37) Ohne Fleiss kein Preis (37) Die gelbe Flagge (37) Starke Herzen (37) Urlaub auf Ehrenwort (38) Schüsse in Kabine 7 (38) Die fromme Lüge (38) Der nackte Spatz (38) Mordsache Holm (38) Capriccio (38) Der Spieler (38) Du und ich (38) Roman eines Arztes (38) Fracht von Balitmore (38) Steputat & Co (38) Salonwagen E 417 (39) Der Polizeifunk meldet (39) Die Geliebte (39) Zentrale Rio (39) Der Weg zu Isabel (40) Mädchen im Vorzimmer (40) Golowin geht durch die Stadt (40) Die gute Sieben (40) Die drei Codonas (40) Unser Fräulein Doktor (40) Heimaterde (41) Viel Lärm um Nixi (42) Wir machen Musik (42) Der Seniorchef (42) Liebeskomödie (43) Du gehörst zu mir (43) Der Majoratsherr (43) Gefährlicher Frühling (43) Die Zaubergeige (44) Sommernächte (44) Die schwarze Robe (44) Seinerzeit zu meiner Zeit (44) Ein fröhliches Haus (44) Das Leben ruft (44) Shiva und die Galgenblume (45) Der Puppenspieler (45) Kamerad Hedwiug (45) Die Schenke zur ewigen Liebe (45) Der stumme Gast (45) Strassenbekanntschaft (48) Fahrt ins Glück (48) Die Kuckucks (49) Quartett zu fünft (49) Unser täglich Brot (49) Der Posaunist (49)


 
Back