HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 
Else Heims


Foto: Siegmund Labisch (1863-1942)

1878 - 1958

.
.
Die Schauspielerin Else Heims begann ihre Schauspielkarrirere 1896 am Deutschen Theater unter Otto Brahm. Dort lernte sie auch den später bedeutenden Theatermacher Max Reinhardt, den sie 1910 heiratete.
Else Heims arbeitete in den kommenden Jahren häufig mit ihrem Mann Max Reinhardt zusammen und war hautnah dabei, als dieser das Berliner Theaterleben den frühen 20. Jahrhunderts prägte.
So agierte Else Heims an vielen grossen Bühnen, darunter das "Deutsche Theater", das Kabarett "Schall und Rauch" und "Das kleine Theater" und wurde eine populäre Bühnenschauspielerin.

Als sich das Verhältnis zwischen Else Heims und Max Reinhardt verschlechterte und sich ein Trennungskrieg zwischen den beiden entwickelte - Max Reinhardt wollte die Scheidung, doch Else Heims willigte nicht ein - erhielt sie in den 20er Jahren fast keine Rollenangebote mehr. Nur noch gelegentlich agierte sie auf der Bühne, u.a. auch 1933 für Heinz Hilpert. Die Ehe mit Max Reinhardt konnte schliesslich erst 1935 aufgelöst werden.

Beim Film konnte Else Heims 1918 Fuss fassen und sie agierte erstmals für "Es werde Licht! 3. Teil" (18) vor der Kamera. Es folgte "Tropengift" (19).

In den 20er Jahren folgten wenige weitere Filme, darunter "Lady Hamilton" (21) und "Die Rothausgasse" (28).

Auch in Tonfilmzeitalter blieben ihre filmischen Engagements eher selten und sie agierte in Deutschland nur in einem weiteren Film namens "Meine Frau, die Hochstaplerin" (31).

Als der Nationalsozialismus aufkam, musste sie Deutschland verlassen und sie emigrierte via London in die USA.
Auch als der 2. Weltkrieg zu Ende ging, blieb sie in den USA, reiste aber in den kommenden Jahren immer wieder zwischen Europa und den USA umher.
In den USA entstanden auch ihre letzten filmischen Auftritte. Sie verkörperte nur noch sehr kleine Rollen, u.a. eine Telegraphen-Botin in "Hotel Berlin" (45) mit Helmut Dantine, Raymond Massey, Peter Lorre und Alan Hale und eine rauchende Casinospielerin in "The Great Sinner" (49) mit Gregory Peck, Ava Gardner, Melvyn Douglas, Walter Huston und Ethel Barrymore.

 
Back