HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 


Erner Hübsch


? - 1925

.
.
Der Schauspieler Erner Hübsch konnte ab 1913 eine erfolgreiche Filmlaufbahn lancieren und er agierte im Laufe seiner Karriere in einigen nennenswerten Produktionen auf.

Zu seinen ersten Filmen gehören "In Vertretung" (13), "Engelein" (14) mit Asta Nielsen, "Das Tagebuch des Apothekers Warren" (14), "Der fliegende Holländer" (19), Fritz Langs "Harakiri" (19) und "Die Pest in Florenz" (19) von Otto Rippert.

Im Stummfilm der 20er Jahre setzte er seine Laufbahn erfolgreich fort und er wirkte u.a. in weiteren Filmen des Regisseurs Fritz Lang mit.
Seine letzten Arbeiten umfassen die Produktionen "Die sieben Todsünden" (20), "Der Spuk des Lebens" (20), "Banditen" (20), "Die Trommeln Asiens" (21), "Der müde Tod" (21), "Der Höllenreiter" (22), "Dr. Mabuse, der Spieler" (22) und "Ein Traum ein Leben" (24).

Ein Jahr nach seinem letzten Film verstarb Erner Hübsch 1925.


Weitere Filme mit Erner Hübsch:
Man steigt nach (14) Der Eisenbahnmarder (18) Eine tolle Ratte (18) Amt Zukunft (19) Alles wegen Dir! (19) Die Gasmaske (19) Das Ende vom Liede/Die Lüge/Das Gelöbnis (19) Die Venus von Milo (19) Rolf der Meisterdetektiv (19) Ja, da muss doch in der Leitung (19) Der Glücksmaxl (20) Die Wette im Damenklub (20) Luderchen geht auf die Pirsch (20) Der Perser/Der Perserteppich (20) Menschliche Hyänen (20) Die Strahlen des Todes/Der Todesstrahl (20) Der unsichtbare Dieb (20) Ganz ohne Männer geht die Chose nicht (20) Der Anti-Detektiv (20) So ein Mädel (20) Die Liebe geht durch den Magen (20) Der Mann im Schrank (21) Männe, wo bleibste denn (21) Die eiserne Faust (21) Das zweite Leben (21) Das verschwundene Haus (22)

 
Back