HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 
Fritz Imhoff


Foto: Arthur Benda (D'Ora) (1885-1969)
Mit freundlicher Genehmigung
Österreichische Nationalbibliothek Copyright

1891 - 1961

.
.
Der Schauspieler Fritz Imhoff wurde als Friedrich Arnold Heinrich Jeschke in Wien geboren. 
Nach einer Gesangsausbildung trat er ab 1913 unter dem Namen Fritz Imhoff als Sänger beim Stadttheater Baden bei Wien auf. Mit seinem Engagement an das Johann Strauss-Theater in Wien wurde er ein populärer Volksschauspieler und Komiker.

Beim Film trat er bereits ab 1921 erstmals in Erscheinung - in "Der Klub der Dicken" (21) und "Verlobung im Negligé" (21). Dies waren jedoch nur kurze Ausflüge in das neue Medium, seine eigentliche Filmkarriere begann erst in den 30er Jahren.
Mit dem Film "Die Regimentstochter" (33) begann er seine auf volkstümlich-komische Rollen festgelegte Karriere. Bis Ende der 30er Jahre unterhielt er das Publikum mit Filmen wie "Die Töchter Ihrer Exzellenz" (34), "Vorstadtvarieté" (34), "Eva" (35), "Im weissen Rössl" (35), "Die Leuchter des Kaisers" (36), "Lumpacivagabundus" (36), "Zauber der Bohème" (37) und "Hotel Sacher" (39).
Bis Kriegsende folgten Produktionen wie "Wiener G'schichten" (40), "Die heimliche Gräfin" (42), "Wen die Götter lieben" (42), "Reisebekanntschaft" (43) und "Schrammeln" (44).

Nach dem Krieg wurde Fritz Imhoff weiterhin für Nebenrollen beschäftigt, die Rollenzuteilung fiel jedoch noch einseitiger aus als in den Jahren zuvor. Durch sein rundliches Äusseres wollte man ihn stets in den gleichen Rollentypen eingesetzt sehen, was er geduldig über sich ergehen liess. Dennoch erlangte er durch sein Spiel immer wieder die Aufmerksamkeit. 
Zu seinen zahlreichen Filmen der 50er Jahre gehören "Es schlägt 13" (50), "Der alte Sünder" (51), "Saison in Salzburg" (52), "1. April 2000" (52), "Der Feldherrnhügel" (53), "Drei Männer im Schnee" (55), "Die Deutschmeister" (55) und "Wien, Du Stadt meiner Träume" (57). Sein letzter Film war "Der brave Soldat Schwejk" (60). 

Sein Bruder war der bekannte Komponist Ernst Arnold.
 

Weitere Filme mit Fritz Imhoff:
Frühjahrsparade (34) Nocturno (34) Die Fahrt in die Jugend (34) Der Kosak und die Nachtigall (35) Episode (35) Ich liebe alle Frauen (35) Der König lächelt - Paris lacht/Der Postillon von Lonjumeau (35) Rendezvous in Wien (36) Die Puppenfee (36) Opernring/Im Sonnenschein (36) Wo die Lerche singt (36) Romanze/Die Frau des Anderen (36) Millionenerbschaft (37) Millionäre/Ich möcht' so gern mit dir allein sein (37) Der Wildfang/Rote Rosen - blaue Adria (37) Musik für dich (37) Kleines Bezirksgericht (38) Unsterlicher Walzer (39) Leinen aus Irland (39) Mutterliebe (39) Ein Bombengeschäft (39) Liebe ist zollfrei (41) Wiener Blut (42) Zwei glückliche Menschen (42) Der weisse Traum (43) Ein Mann gehört ins Haus (45) Wiener Mädeln (45) Wie ein Dieb in der Nacht (45) Praterbuben (46) Wiener Melodien (47) Singende Engel (47) Der Herr Kanzleirat (48) Der Leberfleck (48) Der himmlische Walzer (48) Kleine Melodie aus Wien (48) Ruf aus dem Äther (49) Höllische Liebe (49) Das vierte Gebot (50) Cordula (50) Gruss und Kuss aus der Wachau (50) Wien tanzt/Wiener Walzer (51) Verklungenes Wien (51) Schwindel im 3/4 Takt (51) Stadtpart/Kleiner Peter - grosse Sorgen (51) Tanz ins Glück (51) Das kann jedem passieren (52) Knall und Fall als Hochstapler (52) Hannerl (52) Die Fiakermilli (52) Lavendel (53) Heute Nacht passiert's (53) Einen Jux will er sich machen/Einmal keine Sorgen haben (53) Die Todesarena (53) Du bist die Welt für mich (53) Franz Schubert - ein Leben in zwei Sätzen (53) Die fünf Karnickel/Im Krug zum grünen Kranze (53) König der Manege (54) Hofjagd in Ischl/Zwei Herzen und ein Thron/Kaiserjagd im Salzkammergut (55) Die Drei von der Tankstelle (55) Ein Herz und eine Seele/...und wer küsst mich (56) Das Liebesleben des schönen Franz (56) Lumpazivagabundus (56) Meine Tante - Deine Tante (56) Wenn die Bombe platzt (57) Liebe, Mädchen und Soldaten (58) Peter, das Zirkuskind/Auf allen Strassen (59)


 
Back