HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 
Lucy Kieselhausen

Picture Lucy Kieselhausen
Foto: Alexander Binder (1888-1929)

1897 - 1926

.
.
Die Tänzerin und Schauspielerin Lucy Kieselhausen war Schülerin von Grete Wiesenthal und war anfangs des 20. Jahrhunderts eine gefeierte Tänzerin, die viele Erfolge auf den deutschen Bühnen feiern konnte. 

Ein erster Auftritt vor der Kamera folgte als Mannequin in der Dokumentation "Deutsche Modenschau auf der Deutschen Werkbundausstellung zu Bern" (17), ehe sie beim Stummfilm auch als Schauspielerin in drei Filmen in Erscheinung trat.
In ihrem ersten Film "Tausend und eine Frau" (18) spielte sie an der Seite von Erich Kaiser-Titz, Ernst Hofmann und Harry Lamberts-Paulsen.

Es folgte Willy Grunwalds "Die siebente Grossmacht" (19) mit Loo Holl, Bruno Decarli, Willy Kaiser-Heyl, Ida Perry, Heinz Salfner und Hermann Picha.

In ihrem letzten Film "Erdgeist" (23) von Regisseur Leopold Jesserer agierte sie mit Asta Nielsen, Albert Bassermann, Carl Ebert, Heinrich George, Gustav Rickelt, Rudolf Forster, Alexander Granach, Julius Falkenstein und Anton Pointner.

Nebst ihrer tänzerischen Aktivität verfasste Lucy Kieselhausen u.a. auch das Tanzdrama "Salambo", welches von Heinz Tiessen vertont wurde.

1926 kam Lucy Kieselhausen bei einem tragischen Unfall durch eine Benzinexplosion bei brennender Stichflamme in ihrem Badezimmer zu Tode.


Foto Binder

Foto Binder

Foto Binder

Foto Binder

Foto Binder

Foto Binder

Foto Binder

 
Back