HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 
Helmuth Kionka


Foto: Siegmund Labisch (1863-1942)

1906 - 1936

.
.
Der Schauspieler Helmuth Kionka begann seine Laufbahn als Schriftsteller und Journalist, konnte sich aber auf diesem Gebiet nicht nachhaltig durchsetzen.
Nebenbei genoss er eine schauspielerische Ausbildung und er konnte 1926 erstmals als Schauspieler auf einer Bühne agieren. Es folgten zahlreiche Engagements an verschiedenen grossen Theatern in Berlin.

Anfangs der 30er Jahre erhielt Helmuth Kionka erste kleine Rollen beim Film und er agierte in "Acht Mädels im Boot" (32), "Die unsichtbare Front" (33) und "Liebesfrühling" (33).

Mit dem Aufkommen des Nationalsozialismus endete seine künstlerische Laufbahn.
Daraufhin schloss sich Helmuth Kionka der Widerstandsbewegung an und reiste als Kurier für verschiedene Widerstandsgruppen in Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Österreich hin und her.

Doch dann wurde die Tätigkeit von Helmuth Kionka von Deutschland entdeckt und man lockte ihn 1936 mit einem falschen Theaterengagement nach Berlin.
Kaum betrag Helmuth Kionka deutschen Boden, wurde er verhaftet und wegen Landesverrats verurteilt. Wenige Monate später wurde das Todesurteil vollstreckt.

 
Back