HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version
 


Rolf Lindau-Schulz


1904 - 1969

.
.
Der Schauspieler Rolf Lindau-Schulz wurde im Stummfilm der frühen 20er Jahre als Kinderdarsteller bekannt.

Sein Filmdebüt feierte er bereits 1917 mit "Spitzenchristel" (17), es folgten "Ein rätselhafter Blick" und "In Vertretung" (18) und schliesslich eine eigene Filmreihe mit  "Rolf kann alles" (18), "Wie Rolf, das Pflänzchen, verhilft der Schwester zum Myrthenkränzchen" (18), "Rolf der Meisterdetektiv/Rolf der Meisterdieb" (19), "Schuhputzsalon Rolf GmbH" (19), "Rolfs Ferienreise" (19), "Rolf als Mädchen für alles" (19), "Rolf gewinnt den grossen Preis" (19), "Rolf inkognito" (20) und "Rolf der Vierzehnte" (20). 

Anfangs der 20er Jahre setzte er seine Laufbahn fort mit Produktionen wie "Warum bin ich der Verlobte meiner Tochter" (21), "Firnenrausch" (21) und "Das Spielzeug einer Dirne" (22).


 
Back