HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Robert Lindner


1916 - 1967

.
.
Der Schauspieler Robert Lindner absolvierte eine Ausbildung als Schauspieler und begann seine professionelle Laufbahn 1936 am Stadttheater Mährich-Ostrau.
Danach folgte ein langjähriges Engagement am Deutschen Volkstheater in Wien, wo er von 1938 bis 1945 tätig war.
Danach folgten Stationen an den Wiener Kammerspielen, dem Theater in der Josefstadt und ab 1952 dem Wiener Burgtheater.

Beim Film debütierte er 1944 mit "Schrammeln" (44), dem der Film "Die Fledermaus" (44) folgte, welche jedoch erst nach dem Krieg 1946 fertiggestellt wurde.
Weitere Filme in den 40er Jahren waren "Das andere Leben" (48) und "Das Siegel Gottes" (49).

Obwohl das Theater die grosse Leidenschaft des Robert Lindner blieb, agierte er in den kommenden Jahren auch immer wieder in Filmen und später auch Fernsehproduktionen.
Dazu gehören "Die Dritte von rechts" (50), "Verlorene Melodie" (52), "Die Regimentstochter" (53), "Mann im Schatten" (61), "Anatol" (62), "Professor Bernhardi" (62) und "Die Tänzerin Fanny Elssler" (66).

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler leihte er seine Stimme auch Hörspielen.

1963 wurde Robert Lindner mit dem Titel "Kammerschauspieler" ausgezeichnet.

Vier Jahre später verstarb Robert Lindner unerwartet im Alter von 51 Jahren, als er während des Besuches des Boxkampfs zwischen Orsolics und Rudhof um die Europameisterschaft im Publikum zusammenbrach.
 

Weitere Filme mit Robert Lindner:
Am Abend nach der Oper (45) Der Seelenbräu (50) Ich hab' mich so an Dich gewöhnt (52) Zwischen Zeit und Ewigkeit (56) Das haben die Mädchen gern (62) Alles gerettet (63) Das Konzert (64) Ein Bruderzwist in Habsburg (66) 


 
Back