HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Franz Loskarn


1890 - 1978

.
.
Der Schauspieler Franz Loskarn erlernte zunächst den Beruf eines Goldschmieds, ehe er bei Viktor Schwanneke Unterricht in Gesang und Schauspiel nahm.

Bevor er seine neue Laufbahn aufnehmen konnte, brach der 1. Weltkrieg aus und er wurde eingezogen.

Erst nach dem Krieg konnte Franz Loskarn als Schauspieler Ende 1918 sein Theaterdebüt in Ingolstadt feiern.

In den kommenden Jahren folgten Engagements an verschiedenen Bühnen in München, wo er schon bald zu einem erfolgreichen Volksschauspieler heranreifte.

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler übernahm er bei der Konrad-Dreher-Bühne auch die Oberspielleitung.

Beim Film debütierte er 1928 mit "Almenrausch und Edelweiss" (28) und auch in den kommenden Jahren wurde er vornehmlich in Nebenrollen bei Filmen engagiert, die in ländlicher Kulisse spielten.
Zu seinen weiteren Filmen der 20er jahre gehören "Amor auf Ski" (28), "Hinter Klostermauern" (28) und "Spuren im Schnee" (29).

Im Tonfilm der 30er und 40er Jahre folgten weitere Engagements in Produktionen wie "Wenn die Abendglocken läuten" (30), "Ehestreik" (35), "Weiberregiment" (36), "Der Jäger von Fall" (36), "Gold in New Frisco" (39), "Das sündige Dorf" (40), "Blutsbrüderschaft" (41), "Peterle" (43) und "Johann" (43).

Nach dem Krieg setzte er seine Karriere beim Theater und beim Film erfolgreich fort, unter anderem sah man ihn in den Filmen "Ein Herz schlägt für dich" (49), "Schicksal am Berg" (50), "Schuss um Mitternacht" (50), "Aufruhr im Paradies" (50), "Die fidele Tankstelle" (50), "Der Klosterjäger" (53), "Ehestreik" (53), "Schloss Hubertus" (54), "Das Schweigen im Walde" (55), "Die Geierwally" (56), "Zwei Bayern in St. Pauli" (56), "...und nichts als die Wahrheit" (58) und "Bei der blonden Kathrein" (59).

Danach wurden seine Auftritte vor der Kamera seltener. Nach den Produktionen "Lausbubengeschichten" (64) und "Der Attentäter" (69) folgte schliesslich mit der Serie "Königlich Bayerisches Amtsgericht" (69-72) eine Fernsehproduktion, die ihm in der Rolle des Gerichtsschreibers Haberkorn nochmals grosse Popularität einbrachte.
 

Weitere Filme mit Franz Loskarn:
Corazones sin rumbo (28) Wildschütz Jennerwein – Herzen in Not (30) Glühende Berge – Flammendes Herz (30) Das heilige Schweigen (30) Um das Menschenrecht (34) Der Kampf mit dem Drachen (35) Der verkaufte Grossvater (42) Die unheimliche Wandlung des Axel Roscher (43) Das Tor zum Paradies (49) Königskinder (50) Der Dorfmonarch (50) Zwei in einem Anzug (50) Küssen ist keine Sünd (50) In München steht ein Hofbräuhaus (51) Mönche, Mädchen und Panduren (52) Heimatglocken (52) Die Nacht ohne Moral (53) Strassenserenade (53) Gefangene der Liebe (54) Der Ochse von Kulm (55) Der Schmied von St. Bartholomae (55) Ich weiss, wofür ich lebe (55) Thomas Müntzer (56) Der Bauerndoktor von Bayrischzell (57) Die Zwillinge vom Zillertal (57) Heisse Ware (58) Jacqueline (59) Lass mich am Sonntag nicht allein (59) Der starke Stamm (67) Serie "Das Kriminalmuseum: Kaliber 9" (67) 


 
Back