HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Hilde Müller


? - ?

.
.
Die Kinderdarstellerin Hilde Müller sammelte erste schauspielerische Erfahrungen beim Theater, wo sie als Säugling schon auf die Bühne getragen wurde und bereits 1910 agierte sie für "Ein Unglück in der Kinderstube" (10) erstmals vor der Kamera. In diesem Film spielte sie an der Seite ihrer Schwester Lotte Müller.

In den nächsten Jahren agierte Hilde Müller in weiteren Stummfilmen wie "Friedel, der Geiger" (11), "Mütter, verzaget nicht" (11), Madame Potiphar" (11), "Briefkasten an den lieben Gott" (11), "Ein Lebenslied" (12), "Kasperl-Lotte" (13), "Ihr Unteroffizier" (14) und "Ein echt deutscher Sieg" (15).

Danach neigte sich ihre Filmlaufbahn dem Ende entgegen. 1919 agierte sie im Film "Die Schuld" (19), ehe anfangs der 20er Jahre ihre letzten filmischen Auftritte entstanden.
Zu diesen Produktionen gehören "Anna Boleyn" (20) mit Henny Porten und "Der Gang durch die Hölle" (21).

Ihr Bruder Rolf Müller war ebenfalls ein Kinderdarsteller beim Stummfilm.

 
Back