HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 
Hadrian Maria Netto


Foto: Alexander Binder (1888-1929)

1885 - 1948

.
.
Der Schauspieler Hadrian Maria Netto entpuppte sich als vielseitiger Mensch, der in zahlreichen Bereichen tätig war.
Er absolvierte zunächst ein Studium in Staatsrecht und unterbrach seine berufliche Laufbahn mit dem Einzug ins Militär während des 1. Weltkriegs. Dort arbeitete er sich zum Rang eines Rittmeisters empor.

Nach dem Krieg suchte er einen Beruf mit künstlerischem Aspekt und er begann sich ab 1918 als Schriftsteller zu betätigen.

Zwei Jahre später fand er zu seiner langjährig anhaltenden Passion, der Schauspielerei.
Er begann diese Laufbahn 1920 beim Theater und im gleichen Jahre agierte er bereits erstmals in einem Film bei "Das Skelett des Herrn Markutius" (20).

In den nächsten Jahren bildete das Theater sein Hauptbetätigungsfeld, ab und an wirkte er aber noch in weiteren Stummfilmen mit, darunter "Schicksal" (25), "Die Frau für 24 Stunden" (25), "Das Panzergewölbe" (26) und "Liebe im Kuhstall" (28).

Im Tonfilm der 30er Jahre konzentrierte er sich vermehrt auf seine Filmlaufbahn und er verkörperte in den kommenden Jahren zahlreiche Nebenrollen in populären Produktionen.
Zu seinen bekanntesten Filmen dieser Jahre zählen "Brand in der Oper" (30), "M" (31), "Die Koffer des Herrn O.F." (31), "Unter falscher Flagge" (32), "Das Testament des Dr. Mabuse" (33), "Ich heirate meine Frau" (34), "Die beiden Seehunde" (34), "Der alte und der junge König" (35), "Glückskinder" (36), "Urlaub auf Ehrenwort" (38) und "Der Tanz auf dem Vulkan" (38).

In den Jahren des 2. Wetkriegs konnte er seine Filmlaufbahn erfolgreich fortführen und er agierte in "Bel Ami" (39), "Zwei Welten" (40), "Frau nach Mass" (40), "Trenck, der Pandur" (40), "Der Kleinstadtpoet" (40), "Diesel" (42) und "Der Mann, dem man den Namen stahl" (44).

Nach dem Krieg wurde noch der Film "Das kleine Hofkonzert" (44), welcher noch vor Kriegsende gedreht wurde, uraufgeführt. 

Neben der Schauspielerei verfasste Hadrian Maria Netto auch mehrere Bühnenstücke, davon wurde "Die fromme Lüge" (38) auch filmisch aufgearbeitet.

Hadrian Maria Netto war u.a. mit der Schriftstellerin Hertha Margarete Maria von Puttkamer verheiratet.


Weitere Filme mit Hadrian Maria Netto:
Es gibt eine Frau, die dich niemals vergisst (30) Seine Freundin Annette (31) 24 Stunden aus dem Leben einer Frau (31) Mieter Schulze gegen alle (32) Das Abenteuer der Thea Roland (32) Des jungen Dessauers grosse Liebe (33) Wenn ich König wär (34) Einmal eine grosse Dame sein (34) Zigeunerblut (34) Frühlingsmärchen (34) Der Herr Senator (34) Die Liebe siegt (34) Ihr gröster Erfolg (34) Duie Abschieds-Symphonie (34) Das Einmaleins der Liebe (35) Der Ammenkönig (35) Land der Liebe (37) Mein Sohn, der Herr Minister (37) Streit um den Knaben Jo (37) Eine Frau kommt in die Tropen (38) Pour le Mérite (38) Ziel in den Wolken (39) Die Rothschilds (40) Die unvollkommene Liebe (40) Immer nur Du! (41) Der ewige Klang (43) Meine Herren Söhne (45)

 
Back