HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Elisabeth Neumann-Viertel


1900 - 1994

.
.
Die Schauspielerin Elisabeth Neumann-Viertel begann ihre Filmlaufbahn noch zur Stummfilmzeit mit den Filmen "Schwester Veronica" (27), "Der fröhliche Weinberg" (27) und "Dona Juana" (27).

Im Tonfilm der 30er Jahre agierte sie in bekannten Produktionen wie "Der Mörder Dimitri Karramasoff" (31), "M" (31) von Fritz Lang, "Verräter" (36) und "Glückskinder" (36).

Als sie nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten ein verändertes Deutschland und Österreich vorfand, emigrierte sie in die USA, wo sie ihre Filmlaufbahn fortsetzen konnte. 
Sie verkörperte kleinere Rollen in "The Strange Death of Adolf Hitler" (43) und "The House on 92nd Street" (47).

Nach dem Krieg nahm sie ihre Filmlaufbahn in Deutschland wieder auf, blieb aber in den kommenden Jahren Pendlerin zwischen Europa und den USA, wo sie in etlichen Produktionen mitwirkte.
Zu ihren bekanntesten Nachkriegsfilmen gehören "Ewiger Walzer" (54), "…und nichts als die Wahrheit" (58), "Town Without Pity - Stadt ohne Mitleid" (61), "The Wonderful World of the Brothers Grimm" (62), "Freud" (62), "Heidi" (68), "Cabaret" (72), "The Odessa File" (74), "Peppermint-Frieden" (83) und "The Little Drummer Girl" (84) - ihrem letzten Film.
 

Weitere Filme mit Elisabeth Neumann-Viertel:
Ave Maria (36) Boccaccio (36) Serie "Douglas Fairbanks, jr. Presents: A Flight of Birds" (56) Beichtgeheimnis (56) Land, das meine Sprache spricht (59) The Secret Ways (61) Serie "Das Kriminalmuseum: Die Zündschnur" (67) Kurzer Prozess (69) Serie "Tatort: Saarbrücken an einem Montag" (70) Serie "Kara Ben Nemsi Effendi" (73) Serie "Ein echter Wiener geht nicht unter" (75) Serie "Derrick: Solo für Margarete" (78) The Fifth Musketeer (79) The American Success Company (80) Happy Weekend (83)


 
Back