HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 
Toni Niessner


Foto: Arthur Benda (D'Ora) (1885-1969)
Mit freundlicher Genehmigung
Österreichische Nationalbibliothek Copyright

1906/1914 - 1986

.
.
Der Schauspieler und Sänger Toni Niessner (zu dessen Geburtsjahr es unterschiedliche Angaben gibt) begann ein Studium in Musikwissenschaften, welches er nicht beendete und wandte sich danach dem Gesang zu.

Bald folgten Auftritte beim Theater in Prag und später in Deutschland und Österreich. Dort feierte er Erfolge als Schauspieler aber auch als Sänger, speziell mit Wiener Liedern.

Seine Popularität brachte ihm auch einige Engagements beim Film ein. Dort debütierte er in "Der gebieterische Ruf" (44) in der Rolle des Franzl Schneider an der Seite von Rudolf Forster, Paul Hubschmid und Maria Holst.

Erst nach dem Krieg konnte er seine Filmlaufbahn fortsetzen, u.a. mit dem Kinofilm "1. April 2000" (52) und schliesslich in den Fernsehproduktionen "Lang, lang ist's her" (62), "Boccaccio" (66), "Kampl" (69), "Zeitvertreib" (69), eine Episode der Serie "Tatort: Frauenmord" (73), eine Episode der Serie "Hallo - Hotel Sacher...Portier!: Die Liebe und das Geschäft" (73) und eine Episode der Serie "Hallo - Hotel Sacher...Portier!: Der Installateur" (74).
 

Weitere Filme mit Walter Huber:
Adrian Vanderstraaten (19) Durch die Quartiere des Elends und Verbrechens (20) Der Findling des Glücks (21) Die Rosenkreuzer (22) Die Tat des Andreas Harmer / Falschmünzer (30)Unsterblicher Walzer (39) 


 
Back