HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Claire Reigbert


1889 - 1957

.
.
Die Schauspielerin Claire Reigbert begann ihre Schauspielkarriere beim Theater, wo sie schon bald eine beliebte Darstellerin wurde.
Beim Film debütierte sie bereits 1915 mit dem Stummfilm "Der Strumpf" (15), danach folgten nur noch wenige weitere Stummfilme wie "Feenhände" (16), "Ein toller Abend" (16) und "Der verkaufte Schlaf" (16), ehe sie nach einem längeren Unterbruch ihre Filmlaufbahn in den 30er Jahren fortsetzte.
Zu ihren ersten Tonfilmen gehören "Abschiedswalzer" (34), "Die törichte Jungrau" (36), "Inkognito" (36), "Fünf Millionen suchen einen Erben" (38) und "Die fremde Frau" (39).

In den Jahren des Krieges sah man sie in Filmen wie "Achtung! Feind hört mit!" (40), "Der Weg ins Freie" (41), "Die goldene Spinne" (43) und "Immensee" (43).

Nach dem Krieg setzte sie ihre Laufbahn zunächst beim Theater fort, ehe sie 1947 mit "Wozzeck" (47) auch wieder beim Film Fuss fasste. 
In den 50er Jahren agierte sie als Nebendarstellerin in Filmen wie "Dr. Holl" (51), "Gefangene der Liebe" (54) und "Salzburger Geschichten" (57).
 

Weitere Filme mit Claire Reigbert:
Der höhere Befehl (35) Wenn der Hahn kräht (36) Ein Volksfeind (37) Die Umwege des schönen Karl (37) Liebelei und Liebe (38) Heimat (38) Ein Mädchen geht an Land (38) Fracht von Baltimore (38) Spiel im Somerwind (39) Aufruhr in Damaskus (39) Fahrt ins Leben (40) Mädchen im Vorzimmer (40) Lauter Liebe (40) Männerwirtschaft (41) Fahrt ins Abenteuer (43) Gefährtin meines Sommers (43) Wenn der junge Wein blüht (43) Der Verteidiger hat das letzte Wort (44) Nachtwache (49) Herz der Welt (51) Haus des Lebens (52) Moselfahrt mit Monika (52) Ich heisse Niki (52) Angelika (54) Lass die Sonne wieder scheinen (55)


 
Back