HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Paul Samson-Körner


1887 - 1942

.
.
Der Boxer und Schauspieler Paul Samson-Körner wuchs in Deutschland als Paul Körner auf.
Im Alter von 20 Jahren ging er in die USA, wo er das Handwerk eines Ingenieurs erlernte. Daneben entdeckte er die Freude am Boxsport und er absolvierte erste Kämpfe unter dem Künstlernamen Jim Smith.

Da er schon bald in viele Länder - auch Südamerika - reiste, wo er sich immer beruflich mit seinen Ingenieur-Kenntnissen Beschäftigung fand, boxte er in sehr unterschiedlichen Ländern und er errang sich im Ring u.a. den Meistertitel von Panama und Mittelamerika, als er den Boxer Jack Ortega besiegte.
Den ganz grossen Durchbruch schaffte er in den USA nicht, war aber ein begehrter Sparringpartnern von Grössen wie Jack Dempsey und Georges Carpentier.

1922 kehrte er wieder nach Deutschland zurück und konnte dort unerwartet gegen den deutschen Schwergewichtsmeister Hans Breitensträter gewinnen. Zwei Jahre später gelang ihm das gleiche Kunststück noch einmal. Er wurde schnell ein Publikumsliebling, da er meist gegen schwerere Gegner antrat.

Bereits vor seinem Rücktritt als Boxer im Jahre 1927 hatte Paul Samson-Körner erste Auftritte als Schauspieler in Filmen wie "Annemarie und ihr Elan" (26) und "Wie bleibe ich jung und schön - Ehegeheimnisse" (26).

In den nächsten Jahren agierte er immer wieder vor der Kamera.
Dazu gehören die Produktionen "Die Pflicht zu schweigen" (28), "Haus Nummer 17" (28), "Spelunke" (29), "Sünde und Moral" (29), "Liebe im Ring" (30), "Knockout" (35), "Bel Ami" (39), "Die drei Codonas" (40) und "Die Nacht in Venedig" (42).

1942 kam Paul Samson-Körner im Alter von nur 54 Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben.


Weitere Filme mit Paul Samson-Körner:
Drei Tage Liebe (31) Das Testament des Cornelius Gulden (32) Neunzig Minuten Aufenthalt (36) Florentine (37) Die letzte Runde (40)

 
Back