HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Geza L. Weisz


1904 - 1944

.
.
Der Schauspieler Geza L. Weisz erlangte in der 2. Hälfte der 20er Jahre grossen Bekanntheitsgrad mit speziell komischen Rollen.

Seine ersten Filmauftritte entstanden 1926, dazu gehören "Die Abenteuer eines Zehnmarkscheines" (26), "Der Feldherrnhügel" (26), "Das Panzergewölbe" (26) und "Das süsse Mädel" (27).

In den kommenden Jahren entstanden weitere erfolgreiche Produktionen wie "Der fröhliche Weinberg" (27), "Freiwild" (28) und "Flitterwochen" (28).

Mit dem Aufkommen des Tonfilms wurden seine Auftritte auf der grossen Leinwand selten, zu seinen letzten Filmen gehören "Hokuspokus" (30) und "Der Tanzhusar" (31).

Als Adolf Hitler in Deutschland an die Macht kam, ging Geza L. Weisz 1933 nach Holland, wo er sich dem Kabarett "Ping-Pong" anschloss, wo er u.a. mit Dora Gerzon und Kurt Egon Wolff auftrat.
Nach einem Abstecher in die Schweiz im gleichen Jahr kehrte die Gruppe wieder nach Holland zurück, doch ihr Star Dora Gerzon war nicht mehr länger mit von der Partie und "Ping-Pong" konnte nicht mehr an die vorangegangenen Erfolge anknüpfen.

Geza L. Weisz gründete daraufhin im Jai 1935 eine kleine Literatur-Agentur in Amsterdam und arbeitete daneben auch als Fotograf und als Übersetzer von Büchern und Zeitungsartikeln.

Als Schauspieler trat er noch bis zur Geburt seines Sohnes im Jahre 1938 in Erscheinung, vornehmlich beim Theater.

Als Deutschland auch in Holland einmarschierte, musste er sich verstecken, wurde jedoch 1943 verhaftet aufgrund seiner Kontakte zum Schriftsteller Hermann Krelaus, welcher ein Anhänger von Leo Trotzki gewesen sein soll.
Nach seiner Freilassung versteckte er sich wieder, wurde jedoch im August 1944 erneut verhaftet und nach Westerbork gebracht. Am 3. September folgte die Deportation nach Auschwitz, wo er nach Ankunft am 6. September 1944 im Konzentrationslager Auschwitz ums Leben kam. Seine Frau wurde von Auschwitz-Birkenau nach Kratzau deportiert - sie überlebte die Gefangenschaft.
 

Weitere Filme mit Geza L. Weisz:
Junges Blut (26) Schenk mir das Leben (26) Deutsche Frauen - deutsche Treue (27) Majestät schneidet Bubiköpfe (28) 


 
Back