HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 
Lina Woiwode


1886 - 1971

.
.
Die Schauspielerin Lina Woiwode begann ihre Laufbahn beim Theater, wo sie viele Jahrzehnte erfolgreich agierte. Unter anderem wirkte sie regelmässig am Burgtheater und auf den Wiener Bühnen mit.

Beim Film kam sie bereits zur Stummfilmzeit in Kontakt und sie agierte erstmals in "Wenn die Liebe auf den Hund kommt" (17) vor der Kamera.
Es folgten weitere Stummfilme wie "Fürst S.S." (19), "Don Juan" (19), "Verfehltes Ziel" (20) und "Elixiere des Teufels" (20).

Danach konzentrierte sie sich wieder vollumfänglich auf das Theater, erst im Tonfilm der 30er Jahre kehrte sie zum Film zurück.
Zu ihren Arbeiten dieser Jahre gehören "Ihre Majestät die Liebe" (31), "Es war einmal ein Walzer" (32), "Die grausame Freundin" (32), "Vorstadtvariete" (35) und "Anton, der Letzte" (39).

In den 40er Jahren entstanden ihre letzten filmischen Arbeiten mit "Ein Leben lang" (40), "Das Ferienkind" (43) und "Wiener Mädeln" (49).

Lina Woiwode war mit dem Schauspieler Oskar Sima verheiratet.


Weitere Filme mit Lina Woiwode:
Goldblondes Mädchen, ich schenk Dir mein Herz (32) Sehnsucht 202 (32) Unentschuldigte Stunde (37) Die verschwundene Frau (37) Spiegel des Lebens (38) 

 
Back