HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 
Luise del Zopp


Bildnis: Jan Vilimek (1860-1938)

1871 - ?

.
.
Die Drehbuchautorin Luise del Zopp wurde als Aloisia Theresia Johanna Luksch in Brünn geboren.

Sie begann ihre Laufbahn als Bühnendarstellerin in ihrem Geburtsort und nebenbei trat sie auch als Sängerin auf. Es folgten Engagements als Operettensängerin, die sie nach München, Berlin und Wien führten. Anschliessend agierte sie vermehrt wieder als Theaterschauspielerin an verschiedenen Bühnen in Deutschland und Österreich sowie auch als Opernsängerin. Sie benutzte in dieser Zeit das Pseudonym Louise Lingg.

1910 folgte ein neuer Abschnitt in ihrer Laufbahn. Zwar arbeitete sie weiter als Sängerin, doch mit dem Engagement durch Filmpioniers Oskar Messter konnte sich Luise del Zopp in den 10er Jahren als Drehbuchautorin beim Stummfilm etablieren. In der Anfangszeit arbeitete sie dabei oftmals für den Regisseur Adolf Gärtner.

Zu ihren ersten Drehbüchern gehören "Friedel, der Geiger" (11), "Tragödie eines Verräters" (11), "Frau Rechtsanwalts erster Erfolg" (11), "Der vergrabene Schatz" (11), "Freiheit oder Tod" (12), "Adressatin verstorben" (12), "Ein Blick in den Abgrund" (12), "Die Hochzeit von Valeni" (12), "Der Zirkusteufel" (13) und "Ein Schwur" (13).

Nach 1913 verfasste Luise del Zopp nur noch wenige weitere Drehbücher für den Film wie "Das Kriegslied der Rheinarmee" (14), "Das Rätsel von Sensenheim" (15), "Die Austernperle" (15) und "Die alte Schere" (16).

Auch als Schauspielerin trat Luise del Zopp in wenigen Produktionen vor der Kamera - "Ein Schwur" (13) und "Er soll dein Herr sein oder - In der eigenen Schlinge gefangen" (15).
Zudem wird sie im Film "Im Glück vergessen" (11) auch als Kamerafrau aufgeführt.

1916 zog sich Luise del Zopp ins Privatleben zurück. Ihr Todesjahr ist nicht bekannt, letztmals Erwähnung fand sie jedoch 1952 im Deutschen Bühnen-Jahrbuch (Wikipedia).
 
Luise del Zopp war mit dem Schauspieler, Regisseur und Sänger Rudolf del Zopp verheiratet.


Weitere Filme von Luise del Zopp:
Ein Spiel um das Lebensglück zweier Menschen (11) Zur rechten Zeit (11) Geächtet (11) Ein Fehltritt (11) Nur einen Helden will sie lieben! (11) Ein Leben (11) Die schlechte Zensur (11) Im Glück vergessen (11) Die Grossstadt bei Nacht, wie sie weint und lacht (11) Briefkasten an den lieben Gott (11) Die Wallfahrt nach Kevelaar (11) Mamas Schutzengel (12) Sklave der Liebe (12) Maskierte Liebe (12) Um fremde Schuld (12) Isaak, der Handelsjude (12) Es muss ein Schauspieler sein (12) Quälendes Dasein (12) Komtesse Seerose (12) Heimat (12) Die Stradivarius-Geige (12) Der weisse Schleier (13) Mimosa-san (13) Erblich belastet? (13) Motiv unbekannt – Das Drama einer Ehe (13) Wir lassen uns scheiden (13) Elle und Schwert (14) Er soll dein Herr sein oder – In der eigenen Schlinge gefangen (15) Eine Liebesgabe (15) Kartoffelpeterchen (16)

 
Back