HOME EMAIL INDEX VERFILMTE LITERATEN AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE

 

1915

 
Herman Wouk Der Schriftsteller Herman Wouk, dessen Familie aus Russland in die USA emigrierte, wurde in New York City geboren.

Nach dem Besuch der Schule und einem Abschluss an der Columbia Universität im Jahre 1934 arbeitete er zunächst als Verfasser von Radio-Stücken und konnte damit seine Begeisterung für das Schreiben in einen Beruf ummünzen.
1941 folgte die Veröffentlichung seines ersten Buches "The Man in the Trench Coat" (41).
 

Im 2. Weltkrieg diente er bei der Navy und war u.a. auf den Zerstörern "Zane" und "Southard" stationiert.
Während er auf dem Schiff dienstfrei hatte, begann er, seinen ersten Roman "Aurora Dawn" zu schreiben. Das Buch wurde nach dem Krieg 1947 veröffentlicht und war sein zweites Werk, das veröffentlicht wurde, da in der Zwischenzeit bereits sein Buch "The Man in the Trench Coat" (41) herausgebracht wurde.

In den kommenden Jahren entstanden regelmässig weitere Bücher, darunter auch einige sehr erfolgreiche Werke.
Zu seinen Arbeiten der 40er und 50er Jahre gehören "The Lomokome Papers" (47), "City Boy" (48), "The Traitor" (49), "The Caine Mutiny" (51), "A Modern Primitive" (52), "Marjorie Morningstar" (55), "Slattery's Hurricane" (56), "Nature's Way" (57) und "This Is My God" (59).

Herman Wouk verstand es, auch in seinen späteren Werken immer wieder Geschichten zu erzählen, die auf grosses Publikumsinteresse stiessen.
Nach seinen Romanen "Youngblood Hawke" (61) und "Don't Stop the Carnival" (65) folgte mit "The Winds of War" (71) und dem Folgeroman "War and Remembrance" (78) zwei seiner grössten Erfolge.

Bis ins hohe Alter aktiv bleibend schrieb Herman Wouk danach "Inside, Outside" (85), "The Hope" (93), "The Glory" (94), "The Will to Live on" (00), "A Hole in Texas" (04), "The Language God Talks" (10) und "The Lawgiver" (12).

Neben seinen Büchern schrieb er auch die Theaterstücke "The Traitor", "The Caine Mutiny Court-Martial" - basierend auf seinem Buch und "Nature's Way".

Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen gehört auch der Pulitzer-Preis 1952.


 
Nachfolgend eine Übersicht jener Filme, die auf seinen Büchern basieren (bei einigen schrieb er auch das Drehbuch):
 - Slattery's Hurricane 1956 von Regisseur André de Toth mit Richard Widmark, Linda Darnell, Veronica Lake, John Russell und Gary Merrill
 - eine Episode der Serie "The Ford Theatre Hour: The Traitor" 1950 von Regisseur Franklin J. Schaffner mit Wesley Addy, Barbara Ames und Lee Tracy
 - Her First Romance 1951 von Regisseur Seymour Friedman mit Margaret O'Brien, Allen Martin jr. und Ann Doran
 - Confidentially Connie 1953 von Regisseur Edward Buzzell mit Van Johnson, Janet Leigh, Louis Calhern, Walter Slezak und Gene Lockhart
 - The Caine Mutiny 1954 von Regisseur Edward Dmytryk mit Humphrey Bogart, José Ferrer, Van Johnson, Fred MacMurray, Tom Tully, E. G. Marshall, Lee Marvin und Claude Akins
 - eine Episode der Serie "Ford Star Jubilee: The Caine Mutiny Court-Martial" 1955 von Regisseur Franklin J. Schaffner mit Herbert Anderson, Raymond Bailey, Russell Hicks, Frank Lovejoy und Lloyd Nolan
 - Der Verräter 1956 von Regisseur Fritz Umgelter mit Hans Epskamp, Renate Barksen, Konrad Georg und Helmut Schmid (basierend auf "The Traitor")
 - Muiterij op de Caine 1957 von Regisseur Maurits Balfoort mit Piet Bergers und René Bertal (basierend auf "The Caine Mutiny")
 - Marjorie Morningstar 1958 von Regisseur Irving Rapper mit Gene Kelly, Nathalie Wood, Claire Trevor, Everett Sloane, Martin Balsam und Paul Picerni
 - eine Episode der Serie "BBC Sunday-Night Theatre: The Caine Mutiny Court-Martial" 1958 von Regisseur Alvin Rakoff mit Sheldon Allan, Reginald Atkinson und Michael Caine
 - Die Caine war ihr Schicksal 1959 von Regisseur Hanns Farenburg mit Robert Meyn, Hans Paetsch, Josef Dahmen, Rudolf Fernau, Wolf Ackva, Heinz Reincke und Peter Schütte (basierend auf "The Caine Mutiny")
 - Der Verräter 1959 von Regisseur Theodor Grädler mit Erik Frey, Doris Kirchner, Pinkas Braun und Kurt Jaggberg (basierend auf "The Traitor")
 - Myteriet pa Caine 1960 von Regisseur Hans Abramson mit Bengt Blomgren und Ake Claesson (basierend auf "The Caine Mutiny")
 - Youngblood Hawke 1964 von Regisseur Delmer Daves mit James Franciscus, Suzanne Pleshette, Geneviève Page, Eva Gabor, Mary Astor, Don Porter, Mildred Dunnock und John Dehner
 - Muiterij op de Caine 1968 mit Ton van Duinhoven und Rudi Falkenhagen (basierend auf "The Caine Mutiny")
 - eine Episode der Serie "Au théâtre ce soir: Ouragan sur le Caine" 1973 von Regisseur Georges Folgoas mit Raymond Loyer und Jean Mercure (basierend auf "The Caine Mutiny")
 - eine Episode der Serie "Estudio 1: El motin del Caine" 1974 mit Rafael Arcos und Fernando Delgado (basierend auf "The Caine Mutiny")
 - Serie "Winds of War" 1983 von Regisseur Dan Curtis mit Robert Mitchum, Ali MacGraw, Jan-Michael Vincent, John Houseman, Polly Bergen, Lisa Eilbacher, Peter Graves, Jeremy Kemp, Ralph Bellamy, Victoria Tennant, Wolfgang Preiss, Reinhard Kolldehoff, Werner Kreindl, Alexander Kerst, Barry Morse und Anton Diffring
 - The Caine Mutiny Court-Martial 1988 von Regisseur Robert Altman mit Eric Bogosian, Jeff Daniels, Brad Davis, Peter Gallagher und Michael Murphy
 - Serie "War and Remembrance" 1988 von Regisseur Dan Curtis mit Robert Mitchum, Jane Seymour, Hart Bochner, Victoria Tennant, Polly Bergen, Sami Frey, Jeremy Kemp, Robert Hardy, Ralph Bellamy, Topol, John Gielgud, E. G. Marshall, Sharon Stone, Barry Bostwick, Ian McShane, John Rhys-Davies, Joachim Hansen, Robert Morley, Barry Morse, Mike Connors und Leslie Hope

 
Back