HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 


Wolfgang Zilzer


1901 - 1991

.
.
Wolfgang Zilzer wurde aufgrund eines Engagements am amerikanischen Theater seines Vaters - dem Schauspieler Max Zilzer - in den USA geboren. Seine Mutter verstarb schon kurz nach seiner Geburt. 1905 kehrte er mit seinem Vater nach Deutschland zurück. Nur zwei Jahre später feierte er sein Bühnendebüt und wurde fortan ein begehrter Kinderdarsteller auf deutschen Bühnen. 

Im Alter von 14 Jahren trat er bereits erstmals im Film auf und hatte noch vier weitere Filme als Jugendlicher abgedreht, u.a. "Der Barbier von Filmersdorf" (15) und "Die Spinne" (16). 
In den 20er Jahren etablierte er sich als schüchterner Mann in verschiedenen Detektivfilmen und Komödien "Schützenliesl" (26), "Mata Hari" (27), "Venus im Frack" (27), "Die weisse Spinne" (27), "Alraune" (27) und "Thérèse Raquin" (28). 

1931 gab er ein kurzes Gastspiel in Amerika, wo er in deutschsprachigen Versionen amerikanischer Filme auftrat. Ein Jahr später kehrte er wieder nach Deutschland zurück. Nach der Machtübernahme durch die Nazis emigrierte er nach Paris, kehrte aber 1935 wieder zurück und engagierte sich im Jüdischen Kulturbund.

1937 jedoch verliess er Deutschland aufgrund der politischen Lage endgültig und landete wieder in den USA. Dank Ernst Lubitsch fand er 1938 erstmals Beschäftigung im Film "Blaubarts achte Frau". Mit Lubitsch folgten noch weitere Verfilmungen wie "Ninotschka" (1939) und "To Be or Not To Be - Sein oder Nichtsein" (1942). 
Als er sich auch an Anti-Nazifilmen beteiligte, trat er dort unter dem Pseudonym John Voigt auf, um seinen in Berlin lebenden Vater nicht zu gefährden. 
Wie andere Emigranten auch, hatte Zilzer einen kurzen Auftritt in "Casablanca" (1942), als er in der Anfangs-Szene als Resistance-Mitglied stirbt.

1943 entschloss sich Wolfgang Zilzer dazu, den Künstlernamen Paul Andor anzunehmen, da sein eigentlicher Name zu umständlich auszusprechen war für die Amerikaner. 
Nach dem Weltkrieg wurde der Bedarf an deutschen Schauspielern geringer und Zilzer konzentrierte sich vermehrt auf das Theater. Er trat gelegentlich auch in Deutschland auf, kehrte aber immer wieder nach Amerika zurück. 

Seine letzten Lebensjahre verbrachte er jedoch in Berlin, wo er am 26.6.1991 verstarb.
 

Weitere Filme mit Wolfgang Zilzer/Paul Andor:
Der Barbier von Filmersdorf (15) Überlistet (15) Professor Erichsons Rivale (16) Die Spinne (16) Das verschnupfte Miezerl (17) Das alte Gesetz (23) Vineta - die versunkene Stadt (23) Der sprechende Film (26) Das edle Blut (27) Verbotene Liebe (27) Arme kleine Colombine (27) Primanerliebe (27) Das Heiratsnest (27) Alpentragödie (27) Das Erwachen des Weibes (27) Die Geliebte des Gouverneurs (27) Schwere Jungens - leichte Mädchen (27) Evas Töchter (28) Dcery Eviny (28) Wenn die Mutter und die Tochter... (28) Die Carmen von St. Pauli (28) Der Raub der Sabinerinnen (28) Ossi hat die Hosen an (28) Lemkes sel. Witwe (28) Hotelgeheimnisse/Die Abenteuerin von Biarritz (28) Das Recht der Ungeborenen (29) Geschminkte Jugend (29) Mädchen am Kreuz - Maria's Leidensweg (29) Die Frau im Talar (29) Jugendtragödie (29) Revolte im Erziehungshaus (29) So ist das Leben (f29) Karriere - Tango der Liebe (30) Zapfenstreich am Rhein (30) Namensheirat/Diskretion - Ehrensache (30) Boykott (30) Aschermittwoch (30) Schneider Wibbel (30) Menschen hinter Gittern (31) Casanova wider Willen (31) Der Hochtourist (31) Razzia in St. Pauli (32) Strafsache van Geldern/Willi Vogel, der Ausbrecherkönig (32) Diebstahl! Verdächtigt wird... (32) Eine wie du! (32) Was gibt's Neues heut? (32) Confessions of a Nazi Spy - Ich war ein Spion der Nazis (39) Hotel Imperial (39) Hitler - Beast of Berlin (39) Everything Happens at Night (39) The Story of Dr. Ehrlich's Magic Bullet - Die Lebensgeschichte Paul Ehrlichs/Paul Ehrlich, ein Leben für die Forschung (40) Four Sons (40) A Dispatch from Reuters - Ein Mann mit Phantasie (40) So Ends Our Night (41) Forbidden Passage (41) Underground (41) The Lady Has Plans (41) All Through the Night (41) Lazybones (41) Joan of Ozark (42) Invisible Agent (42) Berlin Correspondent (42) Casablanca (42) Margin for Error (42) They Got Me Covered (43) They Came to Blow Up Amerika (43) Hitler's Madman (43) Bomber's Moon (43) Behind the Rising Sun (43) Appointment in Berlin (43) Paris After Dark (43) The Strange Death of Adolf Hitler (43) In Our Time (44) They Live in Fear (44) Enemy of Women (44) Hotel Berlin (45) Counter-ATtack (45) Stairway to Light (45) Weekend at the Waldorf (45) Walk East on Beacon (52) Singing in the Dark (56) 90 Minuten bis Mitternacht (62) Der Chef wünscht keine Zeugen (63) Mister Buddwing - Gesicht ohne Namen (66) The Diary of Anne Frank (67) A Private Life (79) Union City (79)


 
Back