Home
Startseite
Biografie
Akte / Studien
Skizzen / Entwürfe
Wahlplakate
WerbeplakateTourismusplakate
Pferde
Militär
Porträts
Menschen
Illustrationen
Oelbilder / Zeichnungen
SJW Hefte
Nebelspalter
Ringgi + Zofi

Bücher
Papierindustrie
Dampfrossromantik
Verkehrsflieger
60 Jahre Helvetia
75 Jahre Cottinelli
100 Jahre Ed. Geistlich Söhne AG
Leben in der Schweiz
Zuerich 1351 - 1951
Pocomoto
Der Horst des Fischadlers
Onkel Tom's Hütte
Robinson Crusoe
Diverse Bücher

Ringgi + Zofi
Von 1948 bis 1959 zeichnete Hugo Laubi die jährlich erschienenen Comicbücher "Ringgi + Zofi" für den
Ringier-Verlag. Die Comics erfreuten sich grosser Beliebtheit, konnten aber nicht an den Erfolg der Comics
mit "Globi", welche für das Warenhaus Globus erschien, heranreichen. Hugo Laubi zeichnete die Bände 1 bis 12.
Nach seinem Tod wurde der Comic vom Zeichner Moritz Kennel zwar noch bis 1965 fortgeführt, danach aber
eingestellt. Erst viele Jahre später erschienen in loser Folge erneut einzelne neue Comicbände, letztmals 1994.

Die Bände weisen (mit wenigen Ausnahmen) jeweils zwei Geschichten auf. Zum einen die farbigen
Bildgeschichten mit dazugehörigen vierzeiligen Versen pro Bild - von Fridolin Tschudi (1912-1966)
verfasst - sowie eine Geschichte im Fliesstext, wofür Hugo Laubi pro Seite zwei Bilder zeichnete,
die sehr zurückhaltend mit einer Farbe coloriert wurden.

Während die Bilder von Hugo Laubi überzeugen, wirken die geschriebenen Texte von Gerti Egg (1898-1981)
zuweilen naiv und teilweise auch etwas wirr erzählt. Der Band 12 mit Text von Guido Schmezer zeigt
eine deutlich verständlichere Erzählstruktur.

Obwohl "Ringgi und Zofi" heute nicht mehr produziert werden, erfreuten sich die Figuren führer grosser Beliebtheit, was sich auch in der Tatsache widerspiegelt, dass der beliebte Schauspieler Jörg Schneider 1975 in Zusammenarbeit mit dem Autor Hans Gmür und dem Komponisten Hans Moeckel das Musical "Zauber Zirkus Zuckerhut" mit Ringgi & Zofi inszenierte.
Jörg Schneider verkörperte dabei die Rolle von Ringgi.



Band 1

Band 2

Band 3

Band 4

Band 5

Band 6

Band 7

Band 8

Band 9

Band 10

Band 11

Band 12


Ringgi und Zofi - Band 1
Die Abenteuer von Ringgi und Zofi

Titelseite
In Band 1 wird mit der Bildergeschichte keine zusammenhängende Geschichte wie in den nachfolgenden Bänden erzählt, sondern einzelne Abenteuer im Alltag wie im Verkehr, beim Bauern oder im Zoo, die jeweils auf einer Seite erzählt werden. 
Der Fliesstext berichtet von den Erlebnissen von Ringgi und Zofi in Afrika. Zofi wird wegen Diebstahls der Königskrone in den Kerker geworfen, während Ringgi die Fehde zwischen  den Sonnenleuten und den Dunkelmännern  und kann die entführte Tochter von König Lumpipi befreien. Auch Zofi kommt wieder frei.

Seite 1

Seite 3

Seite 5

Seite 7

Seite 9

Seite 11

Seite 14

Seite 16

Seite 18

Seite 20

Seite 22

Seite 24

Seite 2

Seite 4

Seite 6

Seite 8

Seite 10

Seite 12

Seite 13

Seite 15

Seite 17

Seite 19

Seite 21

Seite 23


Ringgi und Zofi - Band 2
Die Abenteuer von Ringgi und Zofi

Titelseite
In Band 2 erleben Ringgi und Zofi in den Bildergeschichten verschiedene Abenteuer. Zofi kann ein sich verlaufenes Mädchen im Wald wiederfinden, beide entlarfen einen Verbrecher und schliesslich arbeitet Ringgi als "Clown August" im Zirkus mit Zofi an seiner Seite, wo die beiden allerlei Abenteuer erleben.
Im Fliesstext befinden sich die beiden wie in Band 1 noch immer in Afrika. Dieses Mal beobachten sie, wie ein Stamm einen Löwen jagt. Doch sie retten ihn vor dem Stamm und dieser nimmt Ringgi und Zofi aus Rache gefangen. Doch da eilt der Löwe den beiden zu Hilfe.
Um den Löwen auch zukünftig zu schützen, entschliessen sich die beiden, ihn in die Schweiz mitzunehmen.

Seite 1

Seite 3

Seite 5

Seite 7

Seite 9

Seite 11

Seite 14

Seite 16

Seite 18

Seite 20

Seite 22

Seite 24

Seite 2

Seite 4

Seite 6

Seite 8

Seite 10

Seite 15

Seite 17

Seite 19

Seite 21

Seite 23

Seite 12 - 13 (Mittelteil)

Motive der Rückseite


Ringgi und Zofi - Band 3
Im Himmelreich

Titelseite
In Band 3 machen Ringgi und Zofi eine Tour durch die Schweiz, unter anderem betreiben sie Wintersport, besuchen das Tessin, nehmen an einem Velorennen teil, besuchen ein Schloss und gehen Bergsteigen. Dass dies nicht ohne spezielle Abenteuer über die Bühne geht, versteht sich von selbst.
Im Fliesstext erfahren die beiden aus der Zeitung, dass der Prinz von Samarkand entführt wurde und sich machen sich auf, ihn zu befreien. Unterwegs durchqueren sie seltsame Welten.

Seite 1

Seite 3

Seite 5

Seite 7

Seite 9

Seite 11

Seite 14

Seite 16

Seite 18

Seite 20

Seite 22

Seite 24

Seite 2

Seite 4

Seite 6

Seite 8

Seite 10

Seite 15

Seite 17

Seite 19

Seite 21

Seite 23

Seite 12 - 13 (Mittelteil)

Motive der Rückseite


Ringgi und Zofi - Band 4
Im Verkehr

Titelseite
Der Band 4 zeigt Ringgi und Zofi im täglichen Leben, wo sie zahlreiche Herausforderungen und Erlebnisse im Strassenverkehr bewältigen.
Im Fliesstext spielt ebenfalls der Verkehr die Kulisse für die Abenteuer der beiden. Sie betätigen sich als Autofahrer, Tramführer, Radfahrer, Barrieren-Wärter, Ruderer, Car-Fahrer und schliesslich besichtigt man ein Flugzeug, wo es im Cockpit zu einem Zwischenfall kommt.

Seite 1

Seite 3

Seite 5

Seite 7

Seite 9

Seite 11

Seite 14

Seite 16

Seite 18

Seite 20

Seite 22

Seite 24

Seite 2

Seite 4

Seite 6

Seite 8

Seite 10

Seite 15

Seite 17

Seite 19

Seite 21

Seite 23

Seite 12 - 13 (Mittelteil)

Motive der Rückseite


Ringgi und Zofi - Band 5
Auf eine ferne Insel verschlagen

Titelseite
In Band 5 wird sowohl in der Bildergeschichte als auch im Fliesstext jeweils von Ringgi und Zofis Abenteuer auf einer Insel erzählt.
In der Bildergeschichte verschlägt es die beiden nach einer Notlandung mit ihrem Flugzeug auf eine Insel, während im Fliesstext beide von einer riesigen Welle vom Badestrand weggetragen werden und schliesslich auf einer Insel stranden.

Seite 1

Seite 3

Seite 5

Seite 7

Seite 9

Seite 11

Seite 14

Seite 16

Seite 18

Seite 20

Seite 22

Seite 24

Seite 2

Seite 4

Seite 6

Seite 8

Seite 10

Seite 15

Seite 17

Seite 19

Seite 21

Seite 23

Seite 12 - 13 (Mittelteil)

Titelvignette

Motive der
Rückseite


Ringgi und Zofi - Band 6
Bei den Eskimos

Titelseite
In Band 6 werden die Abenteuer der beiden Titelfiguren bei den Eskimos/Inuits erzählt. In der Bildergeschichte unternehmen Ringgi und Zofi eine Schiffsreise und werden bei einem Zwischenhalt von einem blinden Passagieren auf einer Insel zurückgelassen. Im Fliesstext katapultiert eine Wunsch-Lappenkappe die beiden zum Nordpol, wo sie verschiedene Herausforderungen meistern müssen.
Seite 1

Seite 3

Seite 5

Seite 7

Seite 9

Seite 11

Seite 14

Band 16

Seite 18

Seite 20

Seite 22

Seite 24

Seite 2

Seite 4

Seite 6

Seite 8

Seite 10

Seite 15

Seite 17

Seite 19

Seite 21

Seite 23

Seite 12 - 13 (Mittelteil)

Titelvignette

Motive der
Rückseite


Ringgi und Zofi - Band 7
In Mexiko

Titelseite
In Band 7 landen Ringgi und Zofi in Mexiko, wo u.a. Ringgi von Räubern entführt und von Zofi gerettet wird, später verhindert Ringgi, dass nach dem Einsturz einer Hängebrücke ein Einheimischer in die Tiefe stürzt, sie besuchen eine versunkene Inka-Stadt, sie entdecken eine Wasserquelle und schliesslich beteiligen sie sich an der Verhinderung einer Revolution.
Im Fliesstext haben sich Ringgi und Zofi in Mexiko verlaufen, doch schliesslich stossen sie auf Pedro und Nina und führen sie durch die Wüste. Am Lager erzählen sie Geschichten aus ihrer Kultur. Als die vier von einem Jaguar bedroht werden, rettet Pedro die anderen. Weitere Bedrohungen durch Schlangen und Giftspinnen werden ebenfalls überstanden.

Seite 3

Seite 5

Seite 7

Seite 9

Seite 11

Seite 14

Band 16

Band 18

Band 20

Band 22

Band 24

Seite 2

Seite 4

Seite 6

Seite 8

Seite 10

Seite 15

Seite 17

Seite 19

Seite 21

Seite 23

Seite 12 - 13 (Mittelteil)

Titelvignette

Motive der
Rückseite


Ringgi und Zofi - Band 9
Reisen um die Welt

Titelseite
In Band 9 werden reisen Ringgi und Zofi durch die ganze Welt. In der erzählten Geschichte bringt Zofi zwei Koalabären - eine Mutter mit ihrem Jungen zu Ringgi. Da die beiden zu verhungern drohen, da sie nur von Eukalyptusblättern sich ernähren können, müssen die beiden in ihr Heimatland gebracht werden. Die Bildergeschichte zeigt Ringgi und Zofi, wie sie Zeugen eines Diebstahls in einer ägyptischen Pyramide werden. Es folgte eine Verfolgungsjagd, die die Beteiligten rund um den Erdball führt. 
Seite 1

Seite 3

Seite 5

Seite 7

Seite 9

Seite 11

Seite 14

Band 16

Band 18

Band 20

Band 22

Band 24

Seite 2

Seite 4

Seite 6

Seite 8

Seite 10

Seite 15

Seite 17

Seite 19

Seite 21

Seite 23

Seite 12 - 13 (Mittelteil)

Titelvignette

Motive der
Rückseite


Ringgi und Zofi - Band 10
In Südamerika

Titelseite
In Band 10 befinden sich auf einer Reise in Peru und werden von einem seltsam aussehenden Mann zu einer Insel gerudert, wo sie in einer Märchenwelt mit verschleierten Wächterinnen und Lamas landen.Die Bildergeschichte indes erzählt, wie Ringgi und Zofi mitkriegen, dass Mr. Jim einen dringenden Anruf bekommt und sofort aufbrechen muss. Die beiden bieten ihre Hilfe an und sie fliegen gemeinsam nach Südamerika, wo die Suche nach der hilferufenden Person beginnt. 
Seite 1

Seite 3

Seite 5

Seite 7

Seite 9

Seite 11

Seite 14

Band 16

Band 18

Band 20

Band 22

Band 24

Seite 2

Seite 4

Seite 6

Seite 8

Seite 10

Seite 15

Seite 17

Seite 19

Seite 21

Seite 23

Seite 12 - 13 (Mittelteil)

Titelvignette

Motive der
Rückseite


Ringgi und Zofi - Band 11
Reisen ins Weltall

Titelseite
In Band 11 machen sich Ringgi und Zofi auf ihre grösste Reise - ins Weltall. In der geschriebenen Geschichte werden sie von einem Sternenreiter zunächst zum Mond und anschliessend auf Mars und Venus gebracht. Schliesslich erkennen die beiden, dass es auf der Erde doch am schönsten ist. In der Bildergeschichte bauen die beiden eine Rakete und machen sich auf den Weg in ein unbekanntes Abenteuer. Auf einem Stern entdecken sie ein Märchenland, wo sie eine entführte Prinzessin aus den Fängen eines Drachen befreien müssen.
Der Titel ist bei der Bildergeschichte eher irreführend, eigentlich handelt es sich bei der Bildergeschichte um ein Märchen mit Drachen, Zwergen, Prinz und Prinzessin.

Seite 1

Seite 3

Seite 5

Seite 7

Seite 9

Seite 11

Seite 14

Band 16

Band 18

Band 20

Band 22

Band 24

Seite 2

Seite 4

Seite 6

Seite 8

Seite 10

Seite 15

Seite 17

Seite 19

Seite 21

Seite 23

Seite 12 - 13 (Mittelteil)

Titelvignette

Motive der
Rückseite


Ringgi und Zofi - Band 12
Bei der Polizei

Titelseite
In Band 12 schlagen sich Ringgi und Zofi in der geschriebenen Geschichte auf die Seite des Gesetzes. Dort werden Sie Zeugen eines vermeintlichen Diebstahls und nehmen anschliessend die Verfolgung des Übertäters auf. als Zeugen In der Bildergeschichte werden jeweils pro Seite einzelne in sich abgeschlossene Geschichten erzählt, die auf die Konsequenzen des Tuns hinweisen - nicht ohne erhobenen Zeigefinger.  
Seite 1

Seite 3

Seite 5

Seite 7

Seite 9

Seite 11

Seite 14

Band 16

Band 18

Band 20

Band 22

Band 24

Seite 2

Seite 4

Seite 6

Seite 8

Seite 10

Seite 15

Seite 17

Seite 19

Seite 21

Seite 23

Seite 12 - 13 (Mittelteil)

Titelvignette

Motive der
Rückseite


Hinweis:
Die Abbildungen der Werke von Hugo Laubi dienen ausschliesslich der Illustration der Arbeiten des Künstlers. Die Verwendung von Dritten ist ohne Erlaubnis der Rechteinhaber nicht zulässig.


Verwendung der Zeichnungen mit freundlicher Genehmigung des Ringier Verlages (P. Clerici) und der Familie Laubi.