HOME EMAIL AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE
INDEX SCHWEIZER FILMSCHAFFENDE DER SCHWEIZER FILM


 

Kleine Scheidegg
1937

 . 


Inhalt:

Der Film "Kleine Scheidegg" (37) wurde 1937 gedreht und weist sowohl bei den Schauspielerin als auch bei den Crew-Mitgliedern bereits jene Namen auf, die kurze Zeit später zur Stammbesetzung der wichtigsten Schweizer Filmgesellschaft "Praesens Film Zürich"  angehörten.

Der Drehbuchautor Richard Schweizer schrieb hier nicht nur das Drehbuch sondern war auch als Regisseur und Produzent verantwortlich.


Armin Schweizer, Emil Hegetschweiler und Susanne Baader

Armin Schweizer und Emil Hegetschweiler

Armin Schweizer und Emil Hegetschweiler


Inhalt:
Das Ehepaar Matthei macht Urlaub auf der Kleinen Scheidegg und steigt im Hotel Bellevue ab.
Dr. Matthei hofft, mit dieser Reise die Eheprobleme mit seiner Frau lösen zu können. Diese hat in Mailand einen Liebhaber und sie trat die Reise auf die Kleine Scheidegg gegen ihren Willen an.

Emil Hegetschweiler

Armin Schweizer

Emil Hegetschweiler


Obwohl sie ihrem Mann versprochen hat, in dieser Zeit keinen Kontakt mit ihrem Liebhaber aufzunehmen, schreibt sie ihm hinter seinem Rücken ein Telegramm. Daraufhin meldet sich dieser telefonisch bei Frau Matthei, doch sein Timing ist schlecht und statt Frau Matthei nimmt Dr. Matthei den Telefonhörer ab. Als er realisiert, wer an der anderen Leitung ist, verlässt er wutendbrandt das Hotel. Um sich abzureagieren, amüsiert er sich auf der Skipiste.



Emil Hegetschweiler, Armin Schweizer und Unbekannt

Emil Hegetschweiler und Unbekannt

Leopold Biberti und Susanne Baader


Als Frau Matthei dies bemerkt, macht sie ihm eine Szene, nichtsahnend, dass ihr Gatte zuvor mit ihrem Liebhaber gesprochen hat. Das Paar zerstreitet sich noch mehr und die Versöhnungsreise ist gescheitert. Sie kündigt ihre Abreise ab. Dr. Matthei verlässt am nächsten Morgen früh das Hotel und Frau Matthei packt in der Zwischenzeit ihre Habseligkeiten zusammen, um ihre Rückreise in Angriff zu nehmen.

Emil Hegetschweiler



Unbekannt

Unbekannt und Emil Hegetschweiler


Da erfährt sie, dass ihr Mann sich entschlossen hatte, den Mönch zu besteigen und sich bereits in aller Frühe auf den Weg gemacht hat. Da ein Wetterumschwung angekündigt ist, wächst die Sorge um die Sicherheit von Dr. Matthei und es zeichnet sich ab, dass ein Unwetter ihn in grösste Gefahr bringen wird.

Armin Schweizer, Susanne Baader und Emil Hegetschweiler



evtl. Simon Brocader und Susanne Baader

Emil Hegetschweiler und Armin Schweizer

Der Bergführer Toni entschliesst sich, Dr. Matthei zu folgen und ihn wieder sicher auf die Kleine Scheidegg zurückzuführen. Frau Matthei hat vor lauter Sorge um ihren Mann ihre geplante Abreise beiseite geschoben und beobachtet mit einem Fernrohr, wie der Bergführer ihren Mann einholt. Da eine Rückkehr zur Kleinen Scheidegg aufgrund des Wetters nicht möglich ist, schlagen sich die beiden Männer zum Jungfraujoch durch. Frau Matthei, überglücklich über den positiven Ausgang, macht sich mit der Bahn auf, um ihm entgegenzukommen.
Als man Dr. Matthei mitteilt, dass seine Frau die Abreise nicht angetreten hat, sondern ihm entgegenfährt, macht auch er sich auf den Weg und die beiden treffen sich schliesslich bei einer Hütte, wo sie sich versöhnen.

Emil Hegetschweiler und Armin Schweizer

Emil Hegetschweiler

Susanne Baader und Leopold Biberti



Hintergrund:
Der Film wurde zwischen Januar und Juli 1937 in der Umgebung der Kleinen Scheidegg, Mönch, Jungrau, dem Aletschgletscher und einer Concordia-Hütte gedreht.
Ausser in den Schweizer Kinos wurde der Film auch in Österreich unter dem Titel "Im Banne der Jungfrau" gezeigt.

Emil Hegetschweiler

Emil Hegetschweiler

Armin Schweizer


Mit dem Kameramann Richard Angst hat Richard Schweizer einen Mitarbeiter engagiert, der grosse Erfahrungen im Bergfilm aufwies und an den grossen Filmen des deutschen Arnold Fanck beteiligt war. Der Kameramann Emil Berna, der kurze Zeit später zum bedeutendsten Schweizer Kameramann aufstieg, war ursprünglich für die Dreharbeiten vorgesehen. Doch bereits nach wenigen Tagen erlitt er einen Unfall und musste mit gebrochenem Bein vom Filmprojekt zurücktreten.

Emil Hegetschweiler

Armin Schweizer und Emil Hegetschweiler

Armin Schweizer und Emil Hegetschweiler


Emil Hegetschweiler, Armin Schweizer und Unbekannt

Emil Hegetschweiler

Emil Hegetschweiler und Armin Schweizer


 

Darsteller:

Leopold Biberti als Dr. Matthei
Susanne Baader als Frau Matthei
Emil Hegetschweiler als Concierge
Armin Schweizer als Das Hotelfaktotum
Hans Brügger als Bergführer
Simon Brocader als Tourist

Mitarbeiterliste:

Regie:
Drehbuch:
Produzent:
Musik:
Kamera:
Schnitt:
Make-up:

.

Richard Schweizer
Richard Schweizer und Kurt Velden
Richard Schweizer
Robert Blum

Richard Angst und Emil Berna
Hermann Haller
Adolf Meidert


 

Die Macher im Hintergrund:


Richard Schweizer - Drehbuchautor

Robert Blum - Filmkomponist

Emil Berna - Kamera




Entwurf zum Film
(PDF)
Copyright: Praesens Film Zürich


Drehbuch zum Film
(PDF)
Copyright: Praesens Film Zürich


Rollenauszug für
Emil Hegetschweiler
(PDF)
Copyright: Praesens Film Zürich



Nachfolgend eine Auswahl von Fotos, die hinter die Kulissen der Dreharbeiten blicken lassen.
Copyright: Praesens Film Zürich


Emil Hegetschweiler und Adolf Meidert



Richard Angst, Susanne Baader und Emil Hegetschweiler

Unbekannt, Armin Schweizer und Emil Hegetschweiler mit einem Ungetüm von Drehbuch (Grösse ca. A2) auf dem Tisch 


Unbekannt und Emil Hegetschweiler



Unbekannt

Unbekannt und Emil Hegetschweiler


Emil Hegetschweiler (links) und Susanne Baader und Leopold Biberti im Stuhl sitzend



Richard Angst

evtl. Richard Angst




evtl. Richard Schweizer

Emil Hegetschweiler, Armin Schweizer, unbekannt und Richard Schweizer


Widmund des Kameramannes Richard Angst an den Schauspieler Emil Hegetschweiler: 
Meinem lieben Hegi zur herzlichen Erinnerung an die "Kleine Scheidegg" die doch manchmal ganz "Gross" war. Wir müssen zusammenhalten. Ein Eidgenossen an der Kurbel. Richard Angst - Himalaya-Berlin-Scheidegg 1937



Ein herzlicher Dank geht an Herrn Gassmann und an das Stadtarchiv Zürich für die Zurverfügungstellung des Archivs.