HOME EMAIL AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE
INDEX SCHWEIZER FILMSCHAFFENDE DER SCHWEIZER FILM


 

Die Käserei in der Vehfreude
1958

 . 
.

Plakate in Deutschland unter den Titeln "Annelie vom Berghof" bzw. "Oh diese Weiber"


Der Film spielt im Dorf Vehfreude. Dort möchte man den Anschluss an die neue Zeit nicht verpassen. Da schon zahlreiche Gemeinden in deren Käserei investiert haben entschliesst man sich, auch für Vehfreude eine Käserei ins Leben zu rufen. Für das Projekt sind der Gemeindepräsident und dessen Sekretär Eglihannes verantwortlich. Auf der Strecke bleibt der geplante Bau einer Schule.


Annemarie Düringer

Erwin Kohlund, Ruedi Walter und Margrit Winter

Margrit Winter und Emil Hegetschweiler

Aber in der Dorfbevölkerung regt sich bei wenigen Widerstand, bei anderen wiederum Geldgier. Der Kleinbauer Peterli bzw. speziell seine Frau Eisi, die nicht nur gegen ihr unsympatische Dorfbewohner intrigiert sondern auch ihren Ehemann terrorisiert, stellen sich gegen das Projekt.
Das Paar Sepp und Bethi bekommen die Abneigung von Eisi besonders zu spüren und Eisi bezichtigt Bethi der Hexerei.

Einige Bauern versuchen ihren Profit zu erhöhen, indem sie der Käserei mit Wasser gestreckte Milch oder die Milch von erkrankten Kühen liefern.

Heinrich Gretler und Max Haufler


Heinrich Gretler, Margrit Rainer und Max Haufler

Margrit Winter und Erwin Kohlund

Da kommt eines Tages Bethis Schwester Änneli zu Besuch und bringt noch zusätzliche Unruhe ins Dorfleben. Felix, der Sohn des Gemeindepräsidenten, verliebt sich in die junge Frau.

Die Käseproduktion hat schliesslich ihren Betrieb aufgenommen und erste Produkte werden fertiggestellt. Ein Käsebetreiber, der mit Hannes Egli ein Komplott geschmiedet hat, zeigt sein Interesse am Kauf der Käselaiber. Der der vermeintliche Geldsegen bleibt aus, als der Käsebetreiber die minderwertige Qualität erkennt und vom Kauf zurücktritt. Der Gemeindepräsident entscheidet, den Käse jemandem anderem zu einem tieferen Preis zu verkaufen. Daraufhin entsteht ein Tumult im Dorf und es beginnt eine grosse Keilerei.


Erwin Kohlund und Margrit Winter

Margrit Winter und Erwin Kohlund


Annemarie Düringer, Erwin Kohlund und Margrit Winter


Hintergrund:

Franz Schnyder griff mit "Die Käserei in der Vehfreude" auf seine früheren Erfolge mit "Ueli der Knecht" und "Ueli der Pächter" zurück und verfilmte erneut einen Roman von Jeremias Gotthelf, den er 1850 geschrieben hatte. Sein finanzieller Misserfolg mit "Der 10. Mai" veranlasste ihn, wieder auf eine klassische Vorlage zurückzugreifen.
Er inszenierte den Film jedoch mit mehr Humor und entfernte sich von den eher ernsten Darstellungen in den Ueli-Filmen. Auch für den damaligen Schweizer Film eher ungewöhnlichen Action-Szenen bereichern den Film, u.a. ein Wagenrennen zwischen Felix und Eglihannes
Der Film wurde mit zahlreichen populären Schweizer Darstellern besetzt und lockte eine grosse Anzahl Zuschauer ins Kino. Man schätzt die gesamte Besucherzahl auf rund 1.5 Millionen.


Max Werner Lenz und Fritz Wermuth

Max Haufler und Franz Matter

Franz Matter, Annemarie Düringer, Erwin Kohlund und Margrit Winter

Der Film wurde vom Juli bis September 1958 in Langnau, Kirchberg, Sumiswald, Heimiswil, Lützelflüh, Röthenbach, Krauchthal-Hub, Burgdorf und Würzbrunnen gedreht und kostete rund 1 Millionen Franken. In der Schweiz wurde der Film am 22. Dezember 1958 in Burgdorf uraufgeführt und vier Tage später erstmals in Zürich gezeigt. Die Innenaufnahmen entstanden in den extra dafür angemieteten Chicorée-Halle in Alchenflüh bei Kirchberg.

In Deutschland wurde der Film unter mehreren Titeln gezeigt - "Annelie vom Berghof", "Oh diese Weiber" und "Wildwest im Emmental".


Hedda Koppé, Heinrich Gretler und Franz Matter


Heinrich Gretler, Franz Matter und Hedda Koppé

Margrit Winter und Annemarie Düringer



Willy Fueter und Franz Matter

Franz Matter

Heinrich Gretler



Heinrich Gretler, Ruedi Walter und Max Haufler

Max Haufler, Willy Fueter, Ruedi Walter und Franz Matter

Ruedi Walter, Franz Matter, Max Haufler, Willy Fueter, Heinrich Gretler und Erwin Kohlund



Ruedi Walter, Margrit Rainer und Anneliese Egger

Margrit Rainer, Max Haufler und Ruedi Walter

Margrit Rainer, Margrit Winter und Annemarie Düringer



Franz Matter

Franz Matter und Max Haufler

Max Haufler



Szene

Szene

Annemarie Düringer



Margrit Winter und Hedda Koppé

Annemarie Düringer und Franz Matter

Erwin Kohlund und Annemarie Düringer



Annemarie Düringer, Franz Matter und Fritz Wermuth

Ruedi Walter, Hans Gaugler, Erwin Kohlund und Heinrich Gretler

Margrit Rainer, Armin Schweizer und Ruedi Walter


 Der Film kann direkt bei der Praesens Film AG als DVD bestellt werden.

Darsteller:

Annemarie Düringer als Annelie
Franz Matter als Felix
Hedda Koppé als Frau Gemeindepräsidentin, Mutter von Felix
Heinrich Gretler als Gemeindepräsident, Vater von Felix
Margrit Winter als Bethi
Erwin Kohlund als Sepp
Margrit Rainer als Eisi
Ruedi Walter als Peterli
Fritz Wermuth als Benzli
Max Haufler als Eglihannes
Hedwig Wangel als Lismerlisi
Emil Hegetschweiler als Pfarrer
Anneliese Egger als Sophie
Max Werner Lenz als Lehrer
Willy Fueter als Käsefürst
Hans Gaugler als Fankhauser
Werner Röthlisberger als Senn
Béatrice Baudet als Resi
Armin Schweizer als Polizist

sowie Susanne Enz, Christian Kohlund, Sophie Schwamberger u.a.

Mitarbeiterliste:

Regie:
Regie-Assistent:

Produzent:
Drehbuch:
Script:
Kamera:
Kamera-Assistent:

Musik:
Schnitt:
Schnitt-Aissistent:
Filmausstattung:
Kostüm:
Make-up:
Production-Manager:
Aufnahmeleitung:
Requisiten:
Ton:
Ton-Assistent:
Licht:

.

Franz Schnyder
Erich Holliger

Franz Schnyder
Franz Schnyder und Richard Schweizer
Marty Vlasek

Konstantin Irmen-Tschet
Adolf Jenny und Gerhard Peters

Robert Blum
René Martinet
Franziska Schuh
Adolf Rebsamen
Robert Gamma
Bruno Devizzi und Hans Hügi
Robert Borer
Kaspar Fischer und Erhart Hauswirth
Albert Knöbel
Kurt Hugentobler
Klaus Bietenholz und Hans Sennrich
Albert Hächler



Original Notenmanuskript der Filmmusik von Robert Blum

Ein herzlicher Dank geht an Frau E. Blum für die Erlaubnis, die Notenblätter abzubilden - Copyright Fam. Blum


 

Die Macher im Hintergrund:

 


Franz Schnyder - Regisseur und Drehbuchautor

Richard Schweizer - Drehbuchautor

Robert Blum - Filmkomponist



Konstantin Irmen-Tschet - Kamera

 


 
Drehbuch zum Film vom 17. Mai 1958
(PDF)
Copyright: Praesens Film Zürich

  

Ein herzlicher Dank geht an Herrn Gassmann, an das Schweizer Fernsehen und an das Stadtarchiv Zürich für die Zurverfügungstellung des Archivs.